06. November 2018 / Berlin


Vor Nachbarn sei gewarnt, vor allem, wenn sie einen um Hilfe bitten. Vor Menschen, die sich einfach in Luft auflösen, weil sie nicht wiederkehren, ebenfalls. Und Kinder, die zu viel wissen wollen, stellen immer eine Gefahr dar. Was, wenn herauskommt, was nicht herauskommen darf? Steckt hinter allem etwa nur ein Trennungswunsch, die Lust auf Veränderung, das unstillbare Neugier, wissen zu wollen, was passiert ist, oder gleich eine handfeste Neurose, die einen fremdsteuert? Im November begeben sich Sonja Hartl, Thomas Wörtche und Wolfgang Franßen hinter die Fassaden:

Colin Harrison                    Die Zügellosen              Droemer

Jerome Leroy                      Die Verdunkelten           Nautilus

Cloé Mehdi                         Nichts ist verloren          Polar

Als Gast: Robert Rescue von "Die Brauseboys". Mit einem eigenen Text.

Es gibt Alkohol, aber keine langen Vorträge. Ein Abend als Treffpunkt der Krimi-Szene, an dem jede Leserin und jeder Leser kräftig mitdiskutieren darf.

06. November 2018 Beginn 20.00

Froschkönig

Weisestraße 17

12049 Berlin

U8 Boddinstraße

Eintritt frei

Kommentare sind geschlossen.