14. November 2018 / Bremen


Nicht selten wirken Städte wie Schalldämpfer auf ihre Bewohner, die so sehr damit beschäftigt sind, ihr Leben in normalen Bahnen zu halten oder außerhalb von ihnen, das große Glück zu suchen. Da sucht eine Agentin ihre Schwester in Nordkorea, findet eine Frau heraus, dass ihr familiäres Paradies womöglich eine Farce ist und rettet selbst der Alkohol einen Detektiv nicht davor, Ohrenzeuge eines Mordes zu werden. Schon befinden wir uns in Pjönjang, New York oder L.A, wo es so viele Geschichten zu erzählen gibt, dass sie gar nicht mehr auffallen, wenn Autoren sich ihrer nicht annehmen. Im November besprechen Anja Goerz, Axel Stiehler und Wolfgang Franßen:

 

D. B. John                       Stern des Nordens                     Rowohlt

Dennis Lehane               Der Abgrund in dir                    Diogenes

George Pelecanos          Das dunkle Herz der Stadt       ars vivendi

 

Es gibt Alkohol, aber keine langen Vorträge. Ein Abend als Treffpunkt der Krimi-Szene, an dem jede Leserin und jeder Leser kräftig mitdiskutieren darf.

14. November 2018 Beginn 19.30

Union am Brommyplatz

Hamburger Straße 42

28205 Bremen

Eintritt frei  

Kommentare sind geschlossen.