15. November 2017 / Berlin


Nicht nur Kritiker schwärmen gerne von den Heroen und Heroinen der Kriminalliteratur. Auch Leser halten an ihnen fest. Chandler und Patricia Highsmith können sich gar nicht so oft in ihrem Grab drehen, wie ihre Epigonen ihren Namen fallen lassen. Was aber ist mit jenen Autoren, die zu ihrer Zeit wegweisend waren und nun auf dem Buchmarkt nicht mehr präsent sind, weil es ihre Geschichten nur noch im Antiquar zu kaufen gibt? Sie tauchen irgendwann wieder auf, wenn sich Verlage finden, die den Mut besitzen, sie zu veröffentlichen. Abseits der Neuerscheinungen besprechen Sonja Hartl, Thomas Wörtche und Wolfgang Franßen an diesem Abend:

 

Chester Himes                              Plan B

Helen Zahavi                                 Schmutziges Wochenende 

Ted Lewis                                      Schwere Körperverletzung

 

Als Gast: Robert Rescue von "Die Brauseboys". Mit einem eigenen Text.

Es gibt Alkohol, aber keine langen Vorträge. Ein Abend als Treffpunkt der Krimi-Szene, an dem jede Leserin und jeder Leser kräftig mitdiskutieren darf.

15. November 2017 um 20.00 Uhr

Kunst- und Kulturverein Mastul e.V.

Liebenwalder Str. 33

13347 Berlin

Eintritt frei           

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren wollen: kontakt@talk-noir.de

                                                                                    

Kommentare sind geschlossen.