19. November 2019 / Berlin


Es ist ja nicht so, dass man sich oft von anderen verraten fühlt. Viel schlimmer erscheint es einem, wenn uns das Gefühl beschleicht, uns selbst zu verraten, indem wir nicht das Leben führen, das wir uns erhofft haben. Im November folgen wir einer Flucht aus einem beschaulichen Leben nach Berlin, wie einem von Schicksalsschlägen geprägten Überlebenskampf in Paris und den grausamen Ereignissen in Furth am See. Sonja Hartl, Thomas Wörtche und Wolfgang Franßen stellen sich dem Verrat an sich. Vielleicht gibt es ihn, vielleicht auch nicht. In den Büchern von:

Hannelore Cayre                 Die Alte                                Ariadne

Regina Nössler                    Die Putzhilfe                        Konkursbuch

Paulus Hochgatterer            Fliege fort, fliege fort           Deuticke 

 

Es gibt Alkohol, aber keine langen Vorträge. Ein Abend als Treffpunkt der Krimi-Szene, an dem jede Leserin und jeder Leser kräftig mitdiskutieren darf.

Als Gast: Robert Rescue von "Die Brauseboys". Mit einem eigenen Text.

 

19. November 2019 Beginn 20.00

Konrad Tönz Bar       

Falckensteinstraße 30

10997 Berlin

Eintritt frei  

Kommentare sind geschlossen.