22. November 2017 / Hamburg


Kalte Fronten. Sie tauchen nicht nur gerade wieder zwischen den USA und Nordkorea auf, sie erinnern uns daran, dass sie nie völlig verschwunden waren. Als kalte Drohung und Rache aus der Vergangenheit oder als Bruch mitten in einer Gesellschaft, die nicht in der Lage ist, ihre Vorurteile und Ressentiments zu überwinden. Kalte Fronten führen zu einer Starre, bei der jede Seite das Gefühl vermittelt, dass der nächste Schritt zur Katastrophe führt. Else Laudan, Torsten Meinicke und Wolfgang Franßen stellen sich im November zwischen die Fronten und widmen sich:

 

Marcie Rendon              Am roten Fluss                       (Ariadne)

John LeCarré                 Das Vermächtnis der Spione    (Ullstein)

Viet Thanh Nguyen        Der Sympathisant                   (Blessing)

 

Es gibt Alkohol, aber keine langen Vorträge. Ein Abend als Treffpunkt der Krimi-Szene, an dem jede Leserin und jeder Leser kräftig mitdiskutieren darf.

 

22. November 2017 (Einlass 20.00, Beginn 20.15)

Bar 439

Vereinsstraße 38

20357 Hamburg

Eintritt frei                                                                                               

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren wollen: kontakt@talk-noir.de

Kommentare sind geschlossen.