24. September 2019 / Bremen


Die meisten Todesfälle sind immer noch natürlichen Ursprungs. Aber nicht alle. Im Genre treffen wir auf Lügen, falsche Geständnisse, politische Verwerfungen. Und selbst, wenn ein ehemaliges Partygirl ihren Hang zur Religion wiederentdeckt, heißt das noch lange nicht, dass alles gut endet. Im September versuchen Lore Kleinert, Axel Stiehler und Wolfgang Franßen das Wahre vom Falschen und das Gute vom Böse zu unterscheiden, in den Büchern von:

Dror Mishani                Drei                                      Diogenes

Friedrich Ani                       All die unbewohnten Zimmer     Suhrkamp

William Boyle                    Einsame Zeugin                             Polar

Es gibt Alkohol, aber keine langen Vorträge. Ein Abend als Treffpunkt der Krimi-Szene, an dem jede Leserin und jeder Leser kräftig mitdiskutieren darf.

24. September 2019 Beginn 19.30

Herr Schaefer

Sachsenstraße 19

28203 Bremen

Eintritt frei    

Kommentare sind geschlossen.